Lernen Sie unser Büro kennen:


unser Team


Philosophie


Standort

 


 

Historie

1992 gründete Dipl.-Ing. Andreas Nordhoff das IBN – Ingenieurbüro Nordhoff. Schwerpunkt der Planungsleistungen war von Anfang an die Ausrichtung auf ökologisch, ökonomisch und sozial sinnvolle Konzepte für die Gebäudetechnik.

Noch bevor das Passivhaus ein breites öffentliches Interesse erfuhr, sah IBN diesen Standard als den einzig richtigen Weg an, da hierbei das Gebäude physikalisch ganzheitlich betrachtet und ein einheitliches Konzept für Gebäudehülle und -technik erstellt wird, bei dem alle Faktoren aufeinander abgestimmt sind und ein gesundes, behagliches Raumklima entsteht.

Nach einigen positiven Passivhaus-Erfahrungen stand 1996 der Beschluss fest, nur noch Passivhäuser zu planen.

Kurz darauf plante das IBN die Haustechnik der ersten Passivhaus-Siedlung Nordrhein-Westfalens in Lindlar-Hohkeppel, die von Prof. Dr. Heidt, Universität Siegen, wissenschaftlich begleitet wurde.
Der noch junge Passivhaus-Standard bot aufgrund der Möglichkeit einer stark vereinfachten Haustechnik ein großes Potential für

Innovationen, die neben sehr gutem Sachverstand eine unkonventionelle Denkweise
und auch eine große Portion Mut erforderten.

So hat Andreas Nordhoff unter anderem ein Patent auf die Wäschetrocknerheizung angemeldet, setzte als erster eine Campingheizung in einem Einfamilienhaus ein und entwickelte 1997 den kleinsten Wasser-Lufterhitzer. Alle anfangs skeptisch betrachteten Ideen funktionieren in dem Kontext, für den sie entwickelt wurden. Abstimmung auf den Kontext, gepaart mit Einfachheit und Innovation sind immer wieder der Schlüssel zu wirtschaftlichen Passivhäusern. Solch gute Konzepte und Fachkenntnis haben dazu geführt, dass das IBN Vorreiter auf mehreren Gebieten sein durfte:
Der erste Kölner Geschosswohnungsbau in Passivhausstandard wurde von IBN geplant, im Jahr 2000 folgte Europas erstes Pflegeheim in Passivhausstandard, 2011 nun Europas erstes Krankenhaus in Passivhausstandard.

 

Mittlerweile hat Andreas Nordhoff das IBN in „Institut für Bauen und Nachhaltigkeit“ umgetauft, denn nach 19 Jahren Erfahrung in der Planung, Ausführung und Betreuung von Passivhäusern im Wohn- und Nichtwohnbereich (Schulen, Verwaltungen, Pflegeheime, Sonderbauten), Forschung und Entwicklung, zahlreichen internationalen Vorträgen und Weiterbildung zum zertifizierten Passivhausplaner sind wir

„mehr als ein einfaches Ingenieurbüro“
 
Impressum      © IBN Passivhaus-Technik      IBN als Startseite        Login